0 Merkliste
Die Jagd nach der perfekten Welle

Surfen

Surfen auf den Malediven im Sommer

Die Kombination aus fantastischen Surfspots und tropischem Flair macht Ihre Surf-Ferien auf den Malediven zu einem grandiosen Erlebnis. Dazu tragen auch die mit Herzlichkeit geführten Hotels auf den malerischen Inseln sowie die entspannten Einheimischen bei.

 

Malediven als Surfer-Hotspot

Mit idyllischen Buchten, spektakulären Riffen und der Weite des Indischen Ozeans sind die Malediven eine Wassersportdestination wie aus dem Bilderbuch. Das gilt natürlich in erster Linie für Taucher und Schnorchler. Doch wussten Sie, dass der Inselstaat auch ein echter Hotspot zum Wellenreiten ist? Vor ihren perlweissen Sandstränden bieten die Malediveninseln eine Reihe idealer Plätze zum Surfen.

 

Surf-Saison auf den Malediven im Sommer

In der internationalen Surfszene kennt man die grossartigen Gegebenheiten natürlich. In den Sommermonaten reisen Wellenreiter aus der ganzen Welt auf die Malediven, besonders ins Laamu- und ins Nordmalé-Atoll, um dort die perfekte Welle zu finden. Die Surf-Saison dauert von April bis Oktober, die besten Bedingungen aber finden Sie im Juli und im August vor.

 

Exzellente Surfspots und liebenswerte Insulaner

Im Nordmalé-Atoll hat sich Thulusdhoo in den vergangenen Jahren einen Namen als Surfer-Paradies gemacht. Verantwortlich dafür sind selbstverständlich bekannte Surfspots wie «Cokes», «Chickens», «Jail Break», «Pasta’s» oder «Ninja’s», die direkt vor der Insel liegen, aber auch der Lebensstil der geraden mal 600 Einwohner. Mit ihrer entspannten Art liegen sie auf einer Wellenlänge mit den surfenden Besuchern.

 

Canopus Retreat: Zwischen Surfspot und Bikini-Strand

Eine top Adresse für Surfer ist das Canopus Retreat auf Thulusdhoo. Vom Hotel aus erreichen Sie zu Fuss die professionelle Surfschule «Raalhu Edhuru» und das «Cokes Surf Camp». Stürzen Sie sich dort am Surfspot «Cokes» mit dem Board in die Fluten. Andere Plätze wie «Honkeys», «Sultans» oder «Jails» erreichen Sie per Boot. Zwischendurch können Sie sich am zwei Minuten vom Hotel entfernten Bikinistrand in der Hängematte sonnen oder die Unterwasserwelt beim Schnorcheln erkunden.

 

Reveries Diving Village: Nicht nur für Taucher

Falls Sie Ihre Zelte im Laamu-Atoll aufschlagen, ist das Reveries Diving Village auf Laamu Gan eine exzellente Wahl. Im eigentlich bei Tauchern beliebten Hotel wohnen Sie in familiärer Atmosphäre herrlich ruhig an einer Lagune mit Bikinistrand. Noch wichtiger aber: Einige der bekanntesten Surfspots der Malediven, etwa «Ying-Yang» und «Machine» liegen nur 20 bis 90 Minuten mit dem Boot entfernt. Die höchsten Wellen können Sie von Juni bis September reiten. Im benachbarten Dörfchen Thundi tauchen Sie ins authentische Inselleben ein.

 

Six Senses Laamu für fortgeschrittene Surfer

Ebenfalls im Laamu-Atoll befindet sich das Six Senses Laamu mit äusserst geräumigen Villen, von denen aus Sie entweder auf einen privaten Garten oder auf den Indischen Ozean blicken. Einige sind auf Stelzen direkt in die Lagune hinein gebaut. In der Surfschule «Tropicsuf» holen Sie sich die besten Tipps für unvergessliche Surf-Ferien auf den Malediven. Besonders Fortgeschrittene kommen hier auf ihre Kosten.  

 

Surf-Safari auf den Malediven zu den besten Stellen

Selbstverständlich müssen Sie sich auch überhaupt nicht auf eine Insel oder ein Hotel festlegen. Auf einer Surfsafari zeigt Ihnen Ihr Guide die besten Spots – auch diejenigen, die Sie alleine möglicherweise gar nicht gefunden hätten.

Weiterlesen Ausblenden
Reisespezialist seit 2003
Product Manager
Malediven und Marokko
Über mich

Reisetipps

Beliebte Surfhotels

Mitarbeiter Tipps

 

Malediven authentisch

„Ein gemütlicher Spaziergang auf den unbefestigten Strassen, vorbei an den bonbonfarbenen Häusern und Besuch eines der kleinen Kaffeehäuser, wo ich schnell ins Gespräch verwickelt werde und mir alte Geschichten erzählt werden. “

mehr erfahren
Manuela Modena
Reisespezialist seit 2003
Product Manager
Malediven und Marokko
 

 

Faszinierende Unterwasserwelt

„Packen Sie unbedingt Ihre Schnorchelausrüstung ein oder leihen Sie sich eine solche im Hotel aus. Man muss auf den Malediven nicht unbedingt einen Tauchkurs absolvieren, sondern kann die faszinierende Unterwasserwelt auch beim Schnorcheln geniessen. Bei einem meiner Schnorchelgänge...“

mehr erfahren
Sandra Werner
Reisespezialist seit 1997