Ferien auf Sal auf den Kapverden - vom Spezialisten | Let’s go Tours
0 Merkliste
Top für Wassersport und Stranderholung

Sal

Sal, die Sonneninsel für Kapverden-Ferien

Ob als Basis für ausgiebige Badeferien auf den Kapverden, als Station einer Kapverden-Rundreise oder als krönender Abschluss eines selbstorganisierten Inselhüpfens: Sal bietet Ihnen alles, um an Land und im Wasser aktiv zu werden oder an einigen der schönsten Kapverden-Strände zu entspannen.

 

Sal: Sonne und Strand in den Kapverden-Ferien

Schon beim Landeanflug können Sie das von goldgelbem Sand bedeckte und mit vereinzelten grünen Oasen gesprenkelte Insel Sal im tiefblauen Ozean in Augenschein nehmen. Vom internationalen Flughafen sind es dann nur rund 20 Minuten bis nach Santa Maria. Im wichtigsten Ferienort der Insel erwarten Sie neben den pastellfarbenen Häuschen der Einheimischen und afrikanischem Flair in den Gassen auch zahlreiche Restaurants, Shops und Hotels. Je nach Unterkunft liegt der malerische Strand direkt vor Ihrer Haustür. 

 

Sal ist mehr als Badeferien

Natürlich klingen Badeferien bei Wassertemperaturen bis 27 Grad Celsius und beinahe ganzjährig Sonne verlockend. Doch Sie sollten auf der Wüsteninsel im Osten der Kapverden ruhig den einen oder anderen Tagesausflug einplanen: Besuchen Sie den «schlafenden Löwen», den Monte Leão, dessen Konturen entfernt an eine ruhende Grosskatze erinnern. Die beiden Felsformationen gehören zu den wenigen Erhebungen in der ansonsten überwiegend flachen Steinebene. Kühlen Sie sich in den Naturpools von Buracona ab und überlegen Sie sich, ob Sie zu den Zitronenhaien in der Shark Bay ins Meer steigen. Die Rückenflossen der Tiere können Sie aber auch aus sicherer Entfernung zwischen den Wellen ausmachen.

Ihren Namen verdankt Sal übrigens der Salzproduktion. Die Salinen von Pedra Lume mit den rustikalen Holzkonstruktionen im inneren eines flachen Vulkankraters sind heute eine beliebte Touristenattraktion. Gönnen Sie Ihrer Haut etwas Gutes und nehmen Sie ein Bad im Wasser, das einen höheren Salzgehalt hat als das des Toten Meeres – der Legende nach sehen Sie anschliessend zehn Jahre jünger aus. Welchem eigentlichen Zweck das Salz abseits der Kosmetik über lange Jahre zugeführt wurde, erfahren Sie im alten Waagehaus am Hafenkai von Santa Maria.

 

Kapverden-Rundreisen: Erholung auf Sal

Mit seinen Stränden und den Bademöglichkeiten ist Sal die ideale Destination, um ein Kapverden-Inselhüpfen ganz gemütlich ausklingen zu lassen. Alternativ können Sie direkt mit Let's go Tours auf Kapverden-Rundreise gehen: Mit unserem «Kapverden komplett»-Angebot bringen wir Ihnen über 19 Tage neben Sal auch andere Höhepunkte des Inselstaats näher, etwa Wanderungen auf Santo Antão und Kultur auf São Vicente, zudem Fogos Berglandschaften, Boavistas Sanddünen und Santiagos Hauptstadt Praia.

Eine andere Kapverden-Rundreise richtet sich an alle Aktiv-Reisenden. Elf Tage lang geht es für Sie zum Schnorcheln und Tauchen im kristallklaren Wasser, zum Hochseefischen oder zum Wind- und Kitesurfen. Darüber hinaus können Sie sich Touren im Geländewagen anschliessen. Viele Aktivitäten starten direkt vom Hotel aus. Neben sechs Tagen auf Sal verbringen Sie mit dem «Kapverden aktiv»-Paket fünf Tage auf Santiago.

 

Tauchen, Surfen und Kitesurfen auf den Kapverden

Für Taucher bietet Sal alleine schon jede Menge Abwechslung mit erstklassigen Tauchspots entlang der Küste. Blicken Sie auf jeden Fall in das Olho Azul nahe der Hafenstadt Palmeira. Um die Mittagszeit fällt Sonnenlicht durch ein Loch in der Felsdecke in eine Höhle ein und lässt das Meerwasser darin intensiv leuchten. Das «blaue Auge» wirkt schon vom Land aus beeindruckend, doch absolut grandios ist das Erlebnis für Taucher, die durch den türkisfarbenen Lichtkegel schweben.

Wollen Sie lieber oberhalb der Wasseroberfläche bleiben? Dann gibt Ihnen der stetige Passatwind auf den Kapverden genug Antrieb zum ausgiebigen Kitesurfen. Die Bedingungen auf Sal eignen sich sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Auch Surfern gefallen die Kapverden. Beim Segeln mit einem Katamaran können Sie dann andere die Arbeit machen lassen, wenn Sie möchten. Unterwegs begegnen Ihnen mit etwas Glück Meeresschildkröten, Wale oder verspielte Delfine.

 

Kapverden-Hoteltipp auf Sal: Morabeza

Als erstes Hotel auf Sal eröffnete das «Morabeza» Ende der 1960er Jahre. Bis heute ist es mit seinen 121 Zimmern und Suiten traditionell gestaltet und wirkt dadurch wunderbar authentisch. Durch seine hervorragende Lage am Strand und den kurzen Weg ins Zentrum zählt es zu den beliebtesten Häusern in Santa Maria. Geniessen Sie Ihr Frühstück an der Strandpromenade und probieren Sie den fangfrischen gegrillten Frisch am Mittag im Beach Club. Das Nachtessen wird im À-la-carte-Restaurant Les Palmiers oder im La Tortue mit exotischen Gerichten serviert. Für Abwechslung sorgt das breite Sportangebot.

Weiterlesen Ausblenden
Reisespezialist seit 1994
Stv. Geschäftsführer
Über mich

Reisetipps

Das Hotel Morabeza ist ein Traditionshotel am langen Sandstrand von Santa Maria auf Sal. Es liegt sehr zentral und eignet sich perfekt für einige entspannende Tage für Sonnenhungrige.

Mehr informationen

Wo soll's hingehen?

Karte Sal
Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

1 Treffer gefunden

Kapverden » Sal
Wanderreise nach São Nicolau und Santo Antão sowie Besuch der Kulturinsel São Vicente.
8 Tage  ab CHF 2‘166
Preis pro Person z.B. am 01.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot

Mitarbeiter Tipps

 

Sahara-Sanddünen auf São Vicente

„Völlig unerwartet für diese Landschaft der Kapverden türmten sich vor uns einige Sanddünen direkt am Meer auf. Den Sand hat es über die Jahre mehrere hundert Kilometer über den Atlantik bis auf diese ...“

mehr erfahren
Fabian Graf
Reisespezialist seit 2014
Product Manager Westafrika /
Äthiopien und Eritrea
 

 

Historisches Städtchen

„Die Insel Fogo auf den Kapverden ist vor allem bekannt wegen seiner eindrücklichen Vulkanlandschaft rund um den noch aktiven Vulkan Pico do Fogo. Meiner Meinung nach sollte aber auch unbedingt ein Besuch des malerischen Städtchen São Filipe bei einem Besuch der Insel Fogo eing...“

mehr erfahren
Sandra Werner
Reisespezialist seit 1997