0 Merkliste
Aufbruchsstimmung im Land der tausend Hügel

Ruanda

Ferien in Ruanda: Gorilla-Trekking bei den Virunga Vulkanen

Es ist noch nicht lange her, da war Ruanda vor allem aufgrund der schrecklichen Nachrichten während des Völkermords in aller Munde. Etwa 25 Jahre später ist Ruanda eines der beliebtesten Ferienziele in Ostafrika mit der seltenen Möglichkeit, Berggorillas hautnah zu erleben.

Nichts ist mehr so wie es war, seit dem das Land 1994 in einem blutigen Bürgerkrieg mit dem Genozid an den Tutsi versank. Doch ans Aufgeben denkt hier niemand. Sowohl die Politik als auch die Menschen in Ruanda schauen nun gemeinsam nach vorne und sie bewegen tatsächlich so einiges. Ferien in Ruanda stehen immer auch im Zeichen der tragischen Geschichte des Landes, die allgegenwärtig ist und bei den meisten Begegnungen mit der Bevölkerung zur Sprache kommt. In vielen Orten findet man Mahnmale, Massengräber und Erinnerungstafeln. Kaum vorstellbar, dass so etwas möglich war, denn die Ruanderinnen und Ruander sind überaus gastfreundlich und zuvorkommend.

 

Ruanda-Reisen: Die sauberste Hauptstadt Afrikas

Die Hauptstadt Kigali macht nicht den Eindruck einer ostafrikanischen Grossstadt. Denn es ist sauber! Nicht eine einzige Plastiktüte liegt am Strassenrand, weil Plastikverpackungen schlichtweg verboten sind. Wer frische Mangos oder Avocados vom Strassenverkäufer holt, bekommt sie in einer Papiertüte. Wasserflaschen können kostengünstig wieder aufgefüllt werden und an jeder Ecke stehen Abfalleimer.

Doch die grösste Errungenschaft für die Sauberkeit ist zweifellos Umuganda – übersetzt: Gemeinsam etwas erreichen. An jedem vierten Samstag im Monat treffen sich die Ruander in ihren Communities, um gemeinschaftlich das Leben in der Nachbarschaft zu verbessern. Dabei werden Strassen gekehrt und Müll entsorgt, aber auch Schulen, medizinische und landwirtschaftliche Einrichtungen gebaut. Umuganda dient nicht nur dem Umweltschutz und der Entwicklungsförderung, sondern ist auch das Resultat aus den Ereignissen während des Genozids, als Familienmitglieder und Freunde gegeneinander aufgehetzt wurden.

 

Rundreise Ruanda: Von Kigali an den Kivu-See und in die Nationalparks

Seit dem Völkermord hat sich Ruanda gewandelt und ist vor allem für Ostafrika-Reisende eine friedliche und grüne Oase der Ruhe. Die Menschen strahlen Lebensfreude und Aufbruchsstimmung aus – die Ruander nehmen ihre Zukunft selbstbewusst in die eigene Hand. In Sachen Demokratieentwicklung kann sich so manches westliches Land von Ruanda eine Scheibe abschneiden. Etwa die Hälfte aller ruandischen Unternehmen werden von Frauen geführt und auch im aktuellen Parlament nehmen Frauen über 60 Prozent der Sitze ein – das ist weltweit einzigartig!

Grün ist nicht nur Ruandas hügelige Hauptstadt, wo Bananenplantagen die Hügeltäler zieren. Während einer Rundreise durch Ruanda besuchen Sie auch den Lake Kivu an der Grenze zum Kongo. Auf der zweistündigen Fahrt gilt es, sich auf alle Fälle einen Fensterplatz zu sichern. Tausende Anbau-Terrassen, Flussläufe und Wasserfälle prägen das Landschaftsbild westlich von Kigali. Der Kivu-See selbst ist ein beliebtes Erholungsziel für Einheimische und Touristen.

 

Safari-Reise: Ferien in den Nationalparks Ruandas

Der Süden des Landes, angrenzend an Burundi, ist noch immer touristisch kaum erschlossen. Weitläufige Teeplantagen und spektakuläre Landschaften im Nyungwe Forest machen die Reise jedoch zu einem abwechslungsreichen Trip abseits überlaufener Pfade. Bei Trekking-Touren durch den Regenwald begegnen Sie Schimpansen und anderen Affen-Arten. Am anderen Ende des Landes, nahe der Grenze zu Tansania, liegt der Akagera Nationalpark. Hier leben neben hunderten Vogelarten auch Flusspferde und Nilkrokodile, Antilopen, Löwen und Leoparden. Die Landschaft besteht zu Grossteilen aus Savanne und Seen mit Papyrus-Inseln.

 

Gorilla-Trekking in den Bergen der Virunga Vulkane

Im Norden Ruandas, in den dichten Wäldern rund um das Virunga-Massiv, leben die weltweit letzten noch verbleibenden Berggorillas. Reisende können ganze Gorilla-Familien während einer eintägigen Trekking-Tour in ihren natürlichen Lebensräumen hautnah erleben – es ist zweifellos das Highlight jeder Ruanda-Reise. Tolle, mitten in der Natur gelegenen Lodges machen das Erlebnis eines Gorilla-Trekkings zu einem unvergesslichen Ereignis. Wer einmal in die Augen eines riesigen Silberrückens geblickt hat, wird ein Leben lang fasziniert sein von der unbändigen Magie, die die vom Aussterben bedrohten Primaten ausstrahlen.

Weiterlesen Ausblenden
Reisespezialist seit 2007
Product Manager Ostafrika
Über mich

Reisetipps

Wo soll's hingehen?

Karte Regionen in Ruanda
Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

5 Treffer gefunden

Ruanda » Kigali
Entdecke aktiv Ruandas spekta­kuläre Landschaf­ten, die arten­reiche Tierwelt und die freundli­che Bevölkerung.
10 Tage  ab CHF 5‘380
Preis pro Person z.B. am 01.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot
Ruanda » Kigali
Die Safari, um eine Begegnung mit den Gorillas zu erleben. Ideal auch in...
4 Tage  ab CHF 1‘725
Preis pro Person z.B. am 01.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot
Ruanda » Kigali
Alle Höhepunkte einer Rundreise in Ruanda sind bei dieser Reise eingeplant.
8 Tage  ab CHF 5‘685
Preis pro Person z.B. am 01.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot
Ruanda » Kigali
Entdecke die faszi­nierenden Vulkan­landschaften beider Länder zu Fuss. Eines der Highlights wird der...
11 Tage  ab CHF 4‘585
Preis pro Person z.B. am 01.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot
Ruanda » Kigali
Einzigartige Kombination mit dem Besten der Tierwelt Ostafrikas. Neben den faszinierenden Berggorillas machen...
10 Tage  ab CHF 6‘320
Preis pro Person z.B. am 01.04.2019 (Doppelbelegung). Zum Angebot

Mitarbeiter Tipps

 

Genocide Memorials

„Der Genocide gehört zur Geschichte Ruandas und ich kann jedem Besucher des Landes raten, eine der vielen Erinnerungsstätten im Land zu besuchen, am eindrücklichsten ist das Genocide Museum in Kigali. Dieses würde ich aber immer erst am Ende der Reise besuchen damit das "neue" Ruanda unvoreingenommen erlebt wir...“

mehr erfahren
Kurt Zürcher
Reisespezialist seit 1981
Geschäftsführer
 

 

Kwita Izina

„Ein Mal im Jahr findet das Kwita Izina Festival beim Volcanoes Nationalpark statt und ein Besuch absolut lohnenswert. Die Bevölkerung von Ruanda kommt dabei zusammen, um ein grosses Fest zu Ehren der Gorillas zu feiern. Nach den Auftritten von lokalen Tänzern und Sängern - bei unserem Besuch h...“

mehr erfahren
Sandra Werner
Reisespezialist seit 1997
 

Unser Team

Let's go Tours Team in Schaffhausen

 Let's go Tours AG   

Vorstadt 33   

CH-8201 Schaffhausen   

Tel.  +41 52 624 10 77  

 tours@letsgo.ch