Abseits von Touristenpfaden

Restliches Marokko

Reisen nach Marokko auf neuen Wegen

Marrakesch, Essaouira oder Fès – zu Marokko-Ferien gehören diese Destinationen selbstverständlich einfach dazu. Doch es gibt noch so viel mehr zu entdecken. Let's go Tours bringt Sie nicht nur an die berühmtesten Orte Marokkos, sondern auch an aussergewöhnliche Orte abseits der ausgetretenen Pfade. Wir kennen die Geheimtipps in Marokko und verraten Sie Ihnen gern!

Beinahe jede Reise ist immer auch ein Abenteuer. Man begegnet unbekannten Kulturen, sieht neue Orte und macht unvergessliche Erfahrungen. Zu diesem Entdeckergeist gehört auch, dass man sich an Orte wagt, die nicht in jedem Reiseführer stehen und nicht schon von zahlreichen anderen Reisegruppen täglich besucht wird. Die Strasse der Kasbahs ist dabei eine hervorragende Reiseroute für Selbstfahrer. Sie verläuft entlang wunderschöner, rötlich schimmernder Kasbahs – königliche Festungen aus vergangenen Dynastien.

 

Auf neuen Wegen im Atlas

Wussten Sie, dass man in Marokko Skifahren kann? Ifrane im Mittleren Atlas liegt nicht weit von Fès oder Meknès entfernt und ist im Sommer wegen der kühlen Luft und im Winter wegen des vielen Schnees ein echter Geheimtipp für Reisende aus Europa. Die Marokkaner wissen natürlich längst um ihr kleines Schmuckstück. Der mächtigere Hohe Atlas lockt viele Besucher in die wunderschönen Täler, dramatischen Schluchten und schwindelerregenden Gipfel. Doch Orte wie Tisselday oder Ait Benhaddou stehen nur selten auf der Liste der Atlasreisenden. Dabei macht die einzigartige Lage zwischen Gebirge und Wüste die kleine Oasenstadt zu einem faszinierenden Ferienziel.

 

Individuell unterwegs in Marokkos Süden

Noch weiter südlich liegen die Filmstadt Ouarzazate und das für seine Schluchten bekannte

Boumalne Dadès sowie das Tor zur Wüste Mhamid. Sie alle eignen sich hervorragend, um ein paar Tage inmitten der Berberkultur zu verbringen, einen Ausflug auf dem Dromedar in das Dünenmeer der Erg Chegaga zu machen oder die spektakuläre Dades-Schlucht und das Tal der Rosen zu besuchen. Das kleine Dorf Tinerhir liegt direkt am Eingang zur Todra-Schlucht verzaubert vor allem durch die vielen rotbraunen Lehmgebäude inmitten blühender Oasen.

 

Laid-Back-Atmosphäre in Chefchaouen

Die andalusisch geprägte Stadt gehörte über 30 Jahre lang zum spanischen Territorium und auch heute hört man auf den Strassen von Chefchaouen eher spanisch als französisch, Marokkos zweite Landessprache. Viel beeindruckender als die Sprachvielfalt innerhalb der Stadt ist jedoch ihr unglaublicher Anmut. Die weiss-blau gekalkten Häuser in den stillen Gassen vor der traumhaften Bergkulisse und inmitten des leuchtend grünen Flusstals sind an Charme kaum zu übertreffen. Wer in den Norden Marokkos reist, sollte unbedingt einen Abstecher nach Chefchaouen einplanen.

Weiterlesen Ausblenden
Reisespezialist seit 2003
Product Manager
Malediven und Marokko
Über mich

Reisetipps

Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

5 Treffer gefunden

Marokko » Restliches Marokko
Dort, wo die Zeit still steht, fernab von Hektik, erleben Sie auf dem...
3 Tage  ab CHF 515
Preis pro Person z.B. am 21.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot
Marokko » Restliches Marokko
Tauchen Sie ein in die mediterran ange­hauchten Städte Tanger und Chefcha­ouen und erleben...
6 Tage  ab CHF 1‘785
Preis pro Person z.B. am 21.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot
Marokko » Restliches Marokko
Tauchen Sie ein in die mediterran ange­hauchten Städte Tanger und Chefcha­ouen und erleben...
6 Tage  ab CHF 1‘380
Preis pro Person z.B. am 21.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot
Marokko » Restliches Marokko
Erleben Sie die ma­lerischen Städtchen Chefchaouen im Gebirge, Tanger di­rekt am Meer sowie...
5 Tage  ab CHF 1‘385
Preis pro Person z.B. am 21.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot
Marokko » Restliches Marokko
Erleben Sie die ma­lerischen Städtchen Chefchaouen im Gebirge, Tanger di­rekt am Meer sowie...
5 Tage  ab CHF 960
Preis pro Person z.B. am 21.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot

Mitarbeiter Tipps

 

Besuch Medina von Tétouan im Norden Marokkos

„Während die Souks z.B. von Marrakesch von Touristen bevölkert sind, findet man in Tétouan fast nur Einheimische. Die Architektur der hübschen Medina ist von mediterranen Einflüssen geprägt, die Nähe zu Spanien ist spürbar. Bei einem traditionellen „thé à la menthe“ ka...“

mehr erfahren
Fabian Thalmann
Reisespezialist seit 1994
 

 

Opferfest in Marokko

„Beim höchsten islamischen Fest in Marokko dabei sein zu dürfen, ist eine Ehre. Vielleicht dürfen Sie auch bald von den frischesten Ziegenlebern kosten? Tauchen Sie ein in die Festtagsstimmung!“

mehr erfahren
Sandra Muigg
Reisespezialist seit 1989