Bunte Märkte, köstliches Essen

Königsstädte & Casablanca

Die Königsstädte Marokkos und die heimliche Hauptstadt Casablanca

Fès, Meknès, Rabat und Marrakesch – das sind die Königsstädte Marokkos. Und tatsächlich, ihr royaler und traditioneller Anmut, ihre orientalischen Märkte und ihre prächtigen Innenstädte rechtfertigen diese Bezeichnung bis heute. Casablanca dagegen ist hochmodern und schick.

Eine Städtereise in Marokko ist immer auch eine Reise durch die Jahrhunderte alte Geschichte des Landes. Denn jede der vier Königsstädte war irgendwann einmal Hauptstadt einer grossen Dynastie, die das jeweilige Stadtbild mit prunkvollen Palästen und prächtig verzierten Medersen versehen hat. Vieles davon ist bis heute erhalten und ermöglicht einen faszinierenden Einblick in eine Welt wie aus 1001 Nacht.

 

Ferien in Fès: Verwinkelte Souks und weltberühmte Gerbereien

Früher oder später passiert es doch, in den engen Gassen der Souks, wo hunderte Händler ihre Ware feilbieten. Irgendwann weiss man nicht mehr, wo man eigentlich hergekommen ist und wo man hin möchte. Doch wer sich in der mittelalterlichen Medina von Fès nicht mindestens einmal verlaufen hat, der hat das beste verpasst. Häufig findet man nämlich genau so den Ort, den man möglicherweise nicht gesucht hat, an den man sich im Anschluss an die Ferien in Marokko aber am liebsten erinnert. Zum Beispiel die faszinierenden, wenn auch übel riechenden, Ledergerbereien im Gerberviertel Chouara oder die geschichtsträchtige Karaouine-Universität.

 

Meknès: Der Geheimtipp unter den Königsstädten

Durch das mächtige Stadttor Bab El Mansour fahren Sie in die Innenstadt von Meknès, welches im 17. und 18. Jahrhundert Hauptstadt des Alawiden-Königreichs in Marokko war. Auch hier warten Händler auf dem riesigen Markt, einem der ursprünglichsten Marokkos, mit buntem Obst, Früchten und jeder Menge Textilien auf Kundschaft. Die Mellah, das ummauerte jüdische Viertel von Meknès, ist noch immer intakt und wurde einst gegründet, um jüdische Marokkaner gesondert unterzubringen. Ein Besuch in dem Stadtteil nahe der Medina bringt Ihnen auch diesen Teil der Geschichte Marokkos näher.

 

Marrakesch: Die Perle des Orients

Es ist die wohl vielseitigste und beeindruckendste Stadt in Marokko. Marrakesch liegt am Fusse des Atlas-Gebirges und am Rande der grossen Wüsten des Landes. Allein deshalb führt während Ihrer Rundreise durch Marokko kaum ein Weg an Marrakesch vorbei. Auf dem zentralen Marktplatz Jemaa el-Fnaa, ein paar Schritte von dem gut sichtbaren Minarett der Koutoubia Moschee entfernt, findet abends ein eindrucksvolles Spektakel statt. Mobile Garküchen bereiten köstliche Speisen aus der Tajine zu und bieten Sie an ihren Ständen zum Verkauf an. Doch auch am Tag sind die wunderschönen Gärten und grossartigen Paläste von Marrakesch einen Besuch wert.

 

Ferien in Rabat: Marokkos derzeitige Hauptstadt

Rabat macht das Quartett der Königsstädte Marokkos komplett. Die Verlegung der Hauptstadt nach Rabat hat der Stadt den entscheidenden Aufschwung verpasst. Der prächtige Königspalast, der Hassan-Turm und die Kasbah des Oudaia verleihen dem Stadtbild einen wirklich royalen Charakter. Die schneeweissen und kobaltblauen Hausbemalungen im Inneren der Kasbah wirken gar mediterran. Zurecht, denn Rabat liegt an der Westküste Marokkos, wo der Atlantik stets eine kühle Brise hereinweht und die Temperaturen nicht ganz so weit ansteigen wie in Marrakesch.

 

Rundreise durch Marokko: Casablanca

Casablanca gehört zwar nicht zu Marokkos Königsstädten, doch es ist zweifellos die mit Abstand grösste und modernste Stadt des Landes. Die Innenstadt ist geprägt von Hochhäusern und grossen Strassenzügen, doch Casablanca hat auch kulturell einiges zu bieten. Direkt über dem Meer thront das riesige Turm-Minarett mit den smaragdgrünen Verzierungen der Hassan II. gewidmeten Moschee. Wenn man durch das Bab Marrakesch, das Marrakesch-Tor, geht, gelangt man zu dem wuseligen Markt, der in keiner marokkanischen Stadt fehlen darf.

Weiterlesen Ausblenden
Reisespezialist seit 2003
Product Manager
Malediven und Marokko
Über mich

Reisetipps

Das wunderschön restaurierte Riad aus dem 17. Jahrhundert besticht durch die familiäre Atmosphäre, das herzliche Team sowie das individuelle Dekor in den Suiten. Die Unterkunft liegt lediglich 600 Meter von der Karaouyine Moschee entfernt und bietet ein exzellentes Restaurant, einen schönen Innenhof, eine gemütliche Terrasse sowie ein Hammam. Ein öffentlicher Parkplatz befindet sich gleich um die Ecke.

Mehr informationen

Beliebte Hotels

Mitarbeiter Tipps

 

Das beeindruckende Fès

„Die grösste, bewohnte Medina der Welt Fès gehört zum UNESCO Weltkulturerbe beeindruckt mich immer wieder mit ihren  9600 Gassen. Beim Treiben durch das Labyrinth aus schmalen Gassen sowie versteckten Souks, fühlt man sich in eine längst vergangen geglaubte Zeit zurückversetzt. “

mehr erfahren
Manuela Modena
Reisespezialist seit 2003
Product Manager
Malediven und Marokko
 

 

Thé à la menthe über den Dächern Marrakeschs

„Nur wenige Schritte vom bekannten Platz Djemma el Fna entfernt, finden Sie diese Oase der Ruhe. Am Ende des Tages einen zuckersüssen Thé à la mente auf der Dachterrasse mit fantastischem Blick auf die Stadt zu g...“

mehr erfahren
Sandra Eigenmann
Reisespezialist seit 1994