0 Merkliste
Die ganze Welt auf einer Insel

Madagaskar

Madagaskar-Ferien im Naturparadies

In den Madagaskar-Ferien kommen die Naturfreunde unter Ihnen aus dem Staunen kaum heraus. Ausreichend Platz für einmalige Erlebnisse bietet Ihnen die viertgrösste Insel der Welt auf jeden Fall. Die beste Art, möglichst viel der einzigartigen Flora und Fauna zu entdecken, sind spannende Rundreisen.

 

Madagaskar-Ferien bedeuten Abwechslung pur

Madagaskar ist schlicht überwältigend – rund 590 000 Quadratkilometer gross, mit unterschiedlichen Klimazonen und Landschaften, die sich kaum an zwei Orten der Insel gleichen. Hier wachsen dichte Regenwälder, dort sitzen Mangroven auf ihren stelzenartigen Wurzeln über Sümpfen. Karge Gebirgszüge ragen über wüstenähnlichen Landschaften mit stacheligen Büschen auf und Palmen säumen weisse Sandstrände an verträumten Buchten. Die Reisterrassen erinnern ein wenig an Gebiete in Asien.

 

Madagaskars Zentrum ist Antananarivo

Seit 1960 ist die ehemalige französische Kolonie unabhängig. Die Einheimischen betreiben viel Landwirtschaft und pflegen vielerorts eine traditionelle Lebensweise, gesprochen wird überwiegend Malgasy. In den Städten werden Sie sich aber auch auf Französisch verständigen können. Madagaskars mit Abstand grösste Stadt ist die Hauptstadt Antananarivo im zentralen Hochland. Mehr als 1,8 Millionen Menschen leben dort.

Informieren Sie sich über Madagaskars Flora und Fauna im Botanischen und Zoologischen Garten von Tsimbaza und besuchen Sie im nicht weit entfernten Ambohimanga den königlichen Sommerpalast, dessen geschichtsträchtige Mauern sich gegen die Zurückeroberung durch die Natur wehren.

Weitere reizvolle Städte auf Madagaskar sind die Hafenstadt Majunga am Indischen Ozean, die auch als Majajanga bekannt ist und mit einer herrlichen Altstadt an der Mündung des Flusses Betsiboka liegt, oder Antsirabe. In der wichtigsten Industriestadt des Landes können Sie neben Baumwoll- und Tabakfabriken auch eine Kathedrale besichtigen. Die bekannten Thermalquellen der Stadt werden Ihnen nicht nur mit einem erholsamen Bad, sondern auch bei einem tiefen Schluck Freude bereiten: Eine Brauerei stellt aus dem Quell- und Mineralwasser Madagaskars Nationalbier her.

 

Madagaskars Nationalparks faszinieren

Bekannter als für sein Lagerbier ist Madagaskar aber natürlich für seine Natur. Aus den ohnehin schon beeindruckenden Landschaften stechen einige noch einmal heraus: Wandern Sie im Nationalpark Tsingy de Bemaraha über eine Hängebrücke, die sich über scharfkantige Kalksteinsäulen spannt. Die bizarre Karstlandschaft zählt zum UNESCO Welterbe.

Tauschen Sie die Wanderschuhe am Canal des Pangalanes gegen Paddel. Der Süsswasserkanal verläuft schnurgerade parallel zum Indischen Ozean und lässt sich mit dem Motorboot oder dem Kajak erkunden. Unterwegs begegnen Ihnen Einheimische, die ihre Pirogen, die traditionellen Einbäume, bis zur Grenze der Belastbarkeit mit Bananen oder anderen Früchten beladen. Bei aller Konzentration auf den Transport ihrer Güter haben sie stets ein freundliches Lächeln für Reisende übrig.

 

Badeferien mit Naturkulisse

Überhaupt ist das Boot ein beliebtes Fortbewegungsmittel in den Madagaskar-Ferien. Auf dem Seeweg pendeln Sie zwischen der Hauptinsel und den vielen idyllischen Inseln vor ihrer Küste. Statten Sie unbedingt Nosy Be einen Besuch ab und wandern Sie durch unberührten Tropenwald zu Vulkankratern mit Seen am Grund, in denen Krokodile leben. Zum Ausspannen finden Sie herrliche Sandstrände auf einer von Madagaskars schönster Badeinseln, zu denen auch Nosy Ankao und das Mitsio Archipel zählen.

 

Festivals für Musikbegeisterte

Neben dem Rauschen des Ozeans erfüllen gelegentlich auch mitreissende Klänge die Luft auf Nosy Be. Das «Donia»-Festival ist das grösste Festival für tropische Musik in diesem Teil des Indischen Ozeans. Sogar zu den weltweit renommiertesten zählt das «Madajazzcar»-Festival in Antananarivo.

 

Madagaskar-Rundreisen liefern tolle Einblicke

Allein schon ihre Grösse macht es schwierig, alle Facetten der Insel auf einer Reise kennenzulernen. Mit unseren Madagaskar-Rundreisen haben wir allerdings schon mal eine spannende Vorauswahl für Sie getroffen. Buchen Sie die 16-tägige «Grosse Madagaskar Rundreise» und besuchen Sie eine Reptilienfarm, Naturreservate im Hochland, den Dschungel an der Ostküste und den wilden Süden mit dem felsigen Anja Park und dem Isalo Nationalpark.

Äusserst beliebt ist auch die Rundreise «Madagaskar zum Kennenlernen». Zwölf Tage lang folgen Sie nachtaktiven Tieren auf Nachtwanderungen, erkunden einen Orchideenpark und Madagaskars Zentrum der Holzschnitzindustrie. Im Ranofanafa Nationalpark sehen Sie Lemuren und Chamäleons, in Ambalavao probieren Sie einen guten Tropfen des dort angebauten Weins.

 

Gruppenreisen auf Madagaskar für jeden Geschmack

Unsere Let's go Tours-Experten haben zudem kürzere Madagaskar-Rundreisen mit einer jeweiligen Dauer von vier bis neun Tagen zusammengestellt, alle mit verschiedenen Schwerpunkten wie zum Beispiel Badeferien mit Wassersport. Interessant für Abenteurer ist das Paket «Madagaskar Safari Style». 

Sollten Sie auf eigene Faust reisen, helfen wir gerne bei der Wahl der passenden Hotels auf Madagaskar. Grosse Erwartungen an Komfort und Service sollten Sie in den überwiegend einfach eingerichteten Häusern nicht haben, aber wir suchen für Sie die passenden Unterkünfte für Ihre Reise heraus. Besonders naturverbunden wohnen Sie in der Masoala Forest Lodge im gleichnamigen Nationalpark. Von Ihren Zelten im Safari-Stil aus sind es nur wenige Meter bis zum Strand.

 

Länderkombinationen mit Madagaskar

Eine Madagaskar-Reise lässt sich auch hervorragend als Länderkombination durchführen. Verbinden Sie Ihren Aufenthalt dort mit einem Trip nach Mauritius, La Réunion, Mayotte oder Kenya.

 

Madagaskar-Hoteltipp: Famata Lodge

Möchten Sie Ihre Madagaskar-Reise verlängern? Buchen Sie einen Aufenthalt in der von Schweizern geführten Famata Lodge. Die 14 Bungalows der Anlage sind ideale Ausgangspunkte für Ausflüge mit dem Segelboot zu Sanddünen und Mangrovenwäldern oder Wanderungen in das Quellgebiet «Andoharano». Unterwegs machen Sie eindrucksvolle Tierbegegnungen.

Weiterlesen Ausblenden
Reisespezialist seit 1994
Über mich

Reisetipps

Die von einem Schweizer und einer Madegassin geführte, kleine Lodge ist der ideale Ort, um nach einer Rundreise die Seele baumeln zu lassen. Gleichzeitig aber auch ein gut gelegener Ausgangspunkt für Ausflüge, die "off the beaten" track liegen.

Mehr informationen

Wo soll's hingehen?

Karte Madagaskar
Ihre Suche wird im Hintergrund ausgeführt.

14 Treffer gefunden

Madagaskar » Antananarivo
Lassen Sie sich die Baobab Allee nicht entgehen! Dieser Abstecher kann problemlos vor...
4 Tage  ab CHF 2‘190
Preis pro Person z.B. am 01.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot
Madagaskar » Antananarivo
Ein besonderes Safarierlebnis im noch kaum erschlossenen Süden von Madagaskar.
8 Tage  ab CHF 4‘680
Preis pro Person z.B. am 01.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot
Madagaskar » Antananarivo
Baobabs, abgelegene Fischerdörfer, menschenleere Strände, karges Gebirge – der etwas andere Reiseweg in...
15 Tage  ab CHF 4‘690
Preis pro Person z.B. am 01.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot
Madagaskar » Antananarivo
Entdecke unbe­rührte Wälder, eine einzigartige Tierwelt, eine hochinteressante Kultur und genies­se die Abgeschie­denheit...
12 Tage  ab CHF 5‘996
Preis pro Person z.B. am 01.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot
Madagaskar » Antananarivo
Haben Sie Lust auf etwas Abenteuer? Dann entdecken Sie den Westen von Madagaskar...
9 Tage  ab CHF 3‘640
Preis pro Person z.B. am 01.11.2018 (Doppelbelegung). Zum Angebot

Mitarbeiter Tipps

 

Begegnungen in Madagaskar

„Auch in den abgelegensten Gegenden locken die exotischen, kamerabehangenen, westlichen Besucher Kinder an. Diese halten meist respektvoll Abstand, man beobachtet sich gegenseitig und wenn die Kamera gezückt wird, sieht man schnell, wer schon mal ei...“

mehr erfahren
Kurt Zürcher
Reisespezialist seit 1981
Geschäftsführer
 

 

Naturspektakel im Norden

„Atemberaubend sind die Tsingy Rouge im Norden Madagaskar. Hier erlebt man ein Naturspektakel ohne Touristenmassen. Es gibt keinen Kiosk oder Souvenirshop. Man geniesst sein mitgebrachtes Picknick unter einer einfachen, Schatten spendenden Holzüberdachung und bekommt im Gegenzug einen fant...“

mehr erfahren
Susanne Häfliger
Reisespezialist seit 2016
 

Unser Team

Let's go Tours Team in Schaffhausen

 Let's go Tours AG   

Vorstadt 33   

CH-8201 Schaffhausen   

Tel.  +41 52 624 10 77  

 tours@letsgo.ch