Persische Lebensfreude und orientalische Genüsse

Iran

Aussergewöhnlich und beeindruckend: Ferien im Iran

Eine Reise durch den Iran ist geprägt von ständig wechselnden Landschaften, verschiedensten kulturellen Begegnungen und vielfältigen Aktivitäten, wie Wandern, Skifahren und Wüsten-Exkursionen.

Vom höchsten Punkt des Landes bis zum niedrigsten liegen mehr als 5600 Meter Faszination pur. Die alpinen Landschaften des Elburs-Gebirges prägen die Region nördlich von Teheran, das trockene Wüstenplateau, auf dem auch die Sanddünen von Rig-Jenn liegen, reicht bis in den Süden des Irans. Dazwischen befinden sich karge Steppenlandschaften, fruchtbare Täler und kulturhistorische Denkmäler Jahrtausende alter Völker. Während Ihrer Ferien im Iran können Sie diese gigantische Vielfalt des Landes auf unseren eindrucksvollen Gruppenreisen “Best of Persia” erleben.

 

Rundreise durch den Iran mit Start in Teheran

Teheran, die Mega-Metropole mit knapp neun Millionen Einwohnern, zieht Reisende von der ersten Minute an in ihren Bann. Die strenge Auslegung der islamischen Staatsreligion steht im Kontrast zu der offenherzigen und gastfreundlichen Lebensweise der Grossstädter. Universitäten, Bibliotheken und Museen bilden eine weltoffene Atmosphäre. Wie in westlichen Städten ragen auch im Banken- und Finanzviertel der Handelsmetropole Teheran moderne Wolkenkratzer in den Himmel. Im Hintergrund der Skyline, immer im Blick, die weissen Gipfel des Elburs-Gebirge - ein beeindruckendes Bild!

Die Hotels in Teheran und im Iran allgemein entsprechen den üblichen Standards. Es gibt gehobene Mittelklasse-Hotels bis hin zu luxuriösen Top-Hotels in den Grossstädten und Standard-Hotels in den ländlichen Regionen – auch im Iran haben sie eine grosse Auswahl. Sie entscheiden, wo Sie während Ihrer Ferien im Iran wohnen.

 

Ferien im Iran sind eine Reise durch die persischen Kulturen

Die Rundreise durch den Iran geht weiter gen Süden. Die alte Hauptstadt Isfahan dürfen Sie dabei auf keinen Fall verpassen. Das einst prunkvolle Zentrum des persischen Reiches gilt bis heute noch immer als die schönste Stadt des Irans. Üppige Gärten und Parks sowie riesige Palastanlagen und Moscheen machen Isfahan zu einem herrlichen Zwischenstopp Ihrer Persien-Reise. Nicht umsonst nennt ein persisches Sprichwort Isfahan “die Hälfte der Welt”. Hier gibt es fast alles, was es im Rest des Landes nicht gibt - sogar eine armenisch-apostolische Kathedrale im Dschulfa-Viertel.

 

Wüsten-Exkursion in Rig-Jenn

Der Grossteil des Irans ist von Wüste bedeckt. Ein Ausflug in die extrem trockenen und teils lebensfeindlichen Regionen sind dementsprechend ein echtes Abenteuer, aber dennoch für Touristen ohne Gefahr. Bei der Rig-Jen-Expedition entdecken Sie die Dünen der Kawir-Wüste, wo Sie sich beim Sandboarden austoben können. Mit Geländewagen cruisen sie durch Dünentäler, bevor Sie verschiedene Oasen zu Fuss und auf dem Kamel ansteuern, dort übernachten und damit ganz tief in das Leben in der Wüste eintauchen.

 

Yazd und Shiraz: Zwei Perlen des Irans

Schon bei der Anfahrt auf Yazd im Zentrum des Landes, fallen die Minarette der Freitagsmoschee sofort ins Auge. Die Wüstenstadt zählt zum Weltkulturerbe der UNESCO und ist das religiöse Zentrum des Zarathustrismus. Vor den Toren der Stadt liegen uralte Grabstätten, Türme des Schweigens genannt, die Sie während Ihrer Persien-Rundreise besuchen werden. Im Südwesten des Irans liegt Shiraz, die Stadt der Dichter und des Weines. Die bunten Fenster, die aufwendig gestickten Teppiche und die wundervoll verzierten Decken der Nasir-ol Molk Moschee erinnern an die schönsten Märchen aus 1001 Nacht.

 

Trekking und Skifahren im Iran

Zugegeben: Der Iran ist nicht das klassische Ferienziel für Wandern und Wintersport. Doch mit dem höchsten Gipfel auf 5606 Meter und dem Skigebiet Dizin sind das keine Dinge der Unmöglichkeit. Im Gegenteil, gerade wegen der wenigen Touristen reisen viele Outdoor-Sportlerinnen und -sportler in den Iran. Die Besteigung des Damavand-Vulkankegels, dem höchsten Punkt des Irans, ist für geübte und erfahrene Wanderer kein Problem. Nach mehreren Akklimatisierungs-Wanderungen im Elburs-Gebirge können Sie den Gipfelsturm fünf oder sechs Tage nach Ihrer Ankunft in Teheran wagen.

Nicht weit vom Damavand entfernt liegt das Skigebiet Dizin - nur zwei Stunden dauert die Anreise aus Teheran. Statt in den Alpen auf die Piste zu gehen, können Sie von Dezember bis März dieses einzigartige Erlebnis in einem der höchstgelegenen Skigebiete der Welt geniessen. Sogar Ski- und Freeride-Touren sind möglich - wer hätte das gedacht?!

Weiterlesen Ausblenden
Reisespezialist seit 1994
Über mich

Reisetipps

Entdecken Sie auf einer Deutsch geführten Gruppenreise die wichtigsten Höhepunkte Persiens in einer guten Woche zum attraktiven Preis. Die Highlights der Reise sind die Hauptstadt Teheran, die schöne Stadt Isfahan, und Shiraz, die Stadt der Rosen.

Mehr informationen

Wo soll's hingehen?

Karte vom Iran

Beliebte Iran Rundreisen

Mitarbeiter Tipps

 

Perle des Orients

„Isfahan gehört für mich zu einem der absoluten Höhepunkte jeder Persien-Reise. Äusserst eindrücklich und wunderschön ist u.a. der Imam-Platz (Meydan-e Imam), nach dem Tiananmen-Platz der grösste Platz der Welt. Ebenfalls empfiehlt sich ein Besuch des armenischen Viertels im Süden...“

mehr erfahren
Marcel Gray
Reisespezialist seit 1999
Product Manager Arabien
 

 

Über den Dächern von Yazd

„Die Altstadt von Yazd mit ihren Lehmbauten und engen Gassen zu erkunden ist ein Highlight jeder Reise. Gewisse Läden haben ihre Dachterrassen geöffnet, von wo man das fantastische Panorama in Richtung Berge geniessen kan...“

mehr erfahren
Christian Wicki
Reisespezialist seit 2007
Product Manager Ostafrika
 

Unser Team

Let's go Tours Team in Schaffhausen

 Let's go Tours AG   

Vorstadt 33   

CH-8201 Schaffhausen   

Tel.  +41 52 624 10 77  

 tours@letsgo.ch