Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.

Ernesto
Let's Go Tours

Marcel Gray

Über Mich

Die Reiseaffinität wurde mir schon früh in die Wiege gelegt, da mein Vater lange für die ehemalige Swissair gearbeitet hat und ich so schon von Kindsbeinen an in den Genuss vom Fliegen und Reisen kam. Nach meiner abgeschlossenen Berufslehre zog es mich für insgesamt 6 Jahre ins Ausland, wo ich u.a. für eine Airline sowie ein Online-Reisebüro tätig war. Nach meiner Rückkehr in die Heimat bin ich über einen Mietwagenbroker, TUI sowie den Geschäftsreisebereich bei Let's go Tours gelandet. Hier schätze ich ganz speziell die Möglichkeit, unsere vielen Destinationen regelmässig persönlich bereisen zu können sowie die langjährige Zusammenarbeit mit unseren Partnern.

Marcel Gray
Reisespezialist seit 1999
Product Manager Arabien
Weitere Spezialisten

Fotos und Videos von Marcel Gray

unterwegs in Zanzibar
Ras al Khaima
unterwegs im Oman
Arusha Flughafen - Tanzania
in Mauritius
in Petra - Jordanien
Beirut - Libanon
Frühstück im Riad Nora - Marokko
Helikopterflug in Dubai
auf einer Baustelle in Dubai

Mein bestes Reise Erlebnis

Offroad-Abenteuer

Mit dem eigenen Toyota Landcruiser 4x4 das Sultanat Oman zu erkunden, gehört für mich immer noch zu einem meiner besten Reiseerlebnisse. Mit dem motorisierten "Wüstenkamel" fährt man über Asphalt, Schotterpisten oder Wüstensand und erkundet dabei die facettenreichen Landschaften des Omans. Für mich persönlich gehören dabei das Jebel Akhdar Hochplateau, mit dem Alila Resort sowie die Wüste Wahiba Sands, mit dem Desert Nights Camp, zu den absoluten Höhepunkten.

Mein Lieblingsort

Mäjestätische Liwa-Wüste

Einige Tage in der Liwa-Wüste (Vereinigte Arabische Emirate), im Wüstenresort Qasr Al Sarab by Anantara, 2 Std. Fahrzeit von Abu Dhabi entfernt, zu verbringen, ist wirklich einmalig. Die Ruhe, welcher dieser Ort inmitten der meterhohen Sanddünen im grossen "Wüstenmeer" ausstrahlt, sucht seinesgleichen. Die Weitsicht auf und über die imposanten Dünen vergisst man so schnell nicht und möchte immer wieder eintauchen in diese eindrückliche und beruhigende Welt.

Meine Lieblingsunterkunft

Traumstrand im Süden des Omans

Das Al Baleed Resort by Anantara in Salalah, der südwestlichen Provinz des Sultanats Oman, ist für mich der Inbegriff entspannter (Strand-)Ferien. Auch wenn das Hotel voll besetzt ist, verteilen sich die Gäste ideal auf die gesamte Anlage und die Atmosphäre ist auch in diesem Fall weiterhin sehr entspannt. Ebenfalls empfehle ich vor dem Sonnenuntergang einen Strandspaziergang entlang des Indischen Ozeans zu machen, wo man u.a. die Locals beim Fischen oder Joggen am Strand antrifft.  

Marcel Gray Spezialisten-Tipps

Geschichts- und Kulinarik - Highlights

In der St. Georgs-Kirche in Madaba können Sie die älteste im Original erhaltene Kartendarstellung des Heiligen Landes besichtigen. Anschliessend empfehle ich im Restaurant "Haret Jdoudna"  einzukehren, wo Sie vorzügliche lokale Speisen sowie ein Craft Shop in authentischer Atmosphäre erwartet.

Souq Waqif

Zu einem Aufenthalt in Qatar gehört ganz klar ein Besuch des zentral gelegenen Souq Waqif. Besonders Abends sind die Gassen sehr belebt und Sie finden hier Kunsthandwerk, Kleider, Schmuck, Delikatessen und preiswerte Souvenirs. Nach dem shoppen empfehle ich in einem der Restaurants Abend zu essen und danach den Abend bei einer Shisha ausklingen zu lassen, z.B. im "Al Tawash Restaurant".

Kochkurs in Amman

In einem Wohnhaus, inmitten von Amman gelegen, kochen Sie unter professioneller Anleitung der drei Schwestern Maria, Dina und Tania sowie deren Mutter, ein arabisches Menu. Ich habe während meinem Kochkurs u.a. gelernt ein Siniyet Kufta (Auflauf mit Hackfleisch, Tomaten und Kartoffeln) und Tabbouleh (Petersilien/Bulgur-Salat) zuzubereiten - ein wahrer Genuss und ein unvergessliches, kulinarisches und soziales Erlebnis!

Exklusivität & arabisches Ambiente

Mein persönlicher Hotelfavorit in Doha! Grade mal 10 Minuten Transfer vom Flughafen, bietet das Sharq Village & Spa top Service und Exklusivität pur und kombiniert lokalen, arabischen Stil perfekt mit hochklassigem Interieur. 

Bahrain - klein aber fein

Die kleine Wüsteninsel mit knapp 1.5 Millionen Einwohnern, zwischen Qatar und Saudi-Arabien liegend, bietet sich für einen Kurzaufenthalt an, z.B. in Kombination mit einem der anderen Länder in der Golfregion. Der Souk in Manama, das Bahrain Fort sowie das Bahrain National Museum dürfen auf keiner Reise fehlen. Übernachten sollten Sie im feinen Ritz-Carlton Bahrain Hotel & Spa, der besten Adresse des Landes, mit schönem Badestrand.

UNESCO-Weltkulturerbe

Persepolis, von den Griechen auch Stadt der Perser genannt, wurde als Repräsentationshauptstadt des achämenidischen Weltreichs, das von Ägypten bis nach Pakistan reichte, um 518 v. Chr. gegründet. Die unglaublich eindrückliche Stadt, 55km von Shiraz entfernt, ist ein Muss für jeden Iran-Besucher.

Perle des Orients

Isfahan gehört für mich zu einem der absoluten Höhepunkte jeder Persien-Reise. Äusserst eindrücklich und wunderschön ist u.a. der Imam-Platz (Meydan-e Imam), nach dem Tiananmen-Platz der grösste Platz der Welt. Ebenfalls empfiehlt sich ein Besuch des armenischen Viertels im Süden der Stadt mit der Vank-Kathedrale.

Edle libanesische Weine kosten

Bei einem Besuch der Bekaa-Ebene, darf der Besuch des Weinguts Château Ksara auf keinem Falle fehlen. Dieses wurde bereits 1857 gegründet und ist somit die älteste Weinproduktion im Libanon. Ich empfehle neben den Rot- und Weissweinen auch den Rosé zu verköstigen. Tipp: essen Sie gleich im weinguteigenen Restaurant.

Traumhafte Badeferien in Salalah

Das wunderschöne Al Baleed Resort Salalah by Anantara, am kilometerlangen Sandstrand von Salalah gelegen, bietet top Service in sehr exklusiver und entspannter Atmosphäre. Das Highlight sind ganz klar die Beach Pool Villen, mit Privatpool und direktem Strandzugang. Geheimtipp: am Mittwoch unbedingt das Asian Buffet im Restaurant "Mekong" reservieren, ein asiatischer Kulinarik-Traum wird wahr!

Sundowner mit atemberaubender Aussicht

Aktuell wohl "the place to be" ist die Mercury Lounge im Four Seasons at Jumeirah Beach: was trendige, stilvolle und exklusive Rooftop-Bars in der Region angeht. Die Aussicht auf den Stadtteil Downtown sowie den Burj Khalifa ist von hier aus einzigartig, besonders wenn es langsam dunkel wird.

Rundreisen mit dem 4x4

Mit dem gemieteten 4x4 das Sultanat Omans zu entdecken ist wirklich ein einmaliges Erlebnis. Besonders die Fahrt in eines der Wüstencamps, durch die hohen Sanddünen hindurch, bleibt noch lange in Erinnerung. Oder aber auch eine Wüstendurchquerung, zusammen mit einem Beduinen-Guide, ist ein ganz besonderes Erlebnis.

Wasser-Akrobatik-Show der Superlative

Erinnert an den bekannten Cirque du Soleil, aber noch deutlich spektakulärer und mit ganz vielen Wasserelementen, wobei insgesamt 2.5 Millionen Liter Wasser für die atemberaubende Show genutzt werden. Tickets für La Perle (in Dubai) empfehle ich u.a. auch als (Überraschungs-)Geschenk an den Partner/in, er/sie wird absolut begeistert und beeindruckt sein!

Perfekter Abschluss eines Safari-Tages

Nach einem faszinierenden Safari-Tag im Ngorongoro-Krater (Tanzania), ist das Feuer des Cheminées unserer Suite in der &BEYOND Ngorongoro Crater Lodge bereits am Lodern und das angenehm warme Badewasser auch schon eingelaufen.

Bootsfahrt zum Schnäppchenpreis

Sollte ihr Budget vom vielen Shoppen etwas knapp geworden sein, kein Problem! Für 1 Dirham (umgerechnet ca. 25-30 Rappen) fahren Sie mit einem traditionellen Dhow-Boot aus Holz dem Dubai Creek entlang und geniessen die wunderbare Aussicht auf das alte Dubai sowie in der Ferne auf den Burj Khalifa.

Hang Loose in Salalah

Souly Ecolodge Salalah: Mit insgesamt 15 Beach Bungalows, alle im rustikalen Stil und aus natürlichen Materialen gebaut, liegen direkt am wilden und unberührten Strand Salalahs. Beobachten Sie durch das Panoramafenster oder von Ihrer Veranda aus die wunderschöne Szenerie, mit etwas Glück ziehen Kamele vorbei und schalten Sie vom Alltag ab - Hang Loose vom Allerfeinsten.