Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben.

Kurt Tucholsky
Let's Go Tours

Manuela Modena

Über Mich

Schon als Kind freute ich mich immer riesig auf meine Ferien, ganz egal ob Strand und Meer oder Wanderferien in den Bergen - Hauptsache etwas Neues entdecken. Seit meiner Ausbildung in der Reisebranche bin ich viel gereist, sei es mit dem Rucksack durch Australien, auf dem Segelboot in der Karibik, mit dem Mietauto durch Kuba, Luxus- oder Tauchferien auf den Malediven, mit dem Dromedar durch die Wüste Marokkos usw. Ich liebe die unterschiedlichen Möglichkeiten, mal im Luxushotel, mal im Schlafsack am Lagerfeuer. Aber schliesslich heisst es für mich: "Eine Nacht im Grand Hotel ist Luxus für den Körper. Eine Nacht unterm Sternenhimmel ist Luxus für die Seele." (Till Eitel).

Reisen bedeutet für mich frei sein, glücklich sein, geniessen, viel erleben und ganz viele tolle Erinnerungen mit nach Hause zu nehmen!

Die Faszination des Reisens lässt mich wohl nicht (nie) mehr los und so bin ich dankbar, dass ich all meine Erfahrungen täglich weitergeben darf, seit 2014 bei Let's go Tours.

Manuela Modena
Reisespezialist seit 2003
Product Manager
Malediven und Marokko
Weitere Spezialisten

Fotos und Videos von Manuela Modena

in der Wüste Marokko’s
in Skoura - Marokko
auf den Malediven
im Süden Marokko’s
auf Safari in Ostafrika
in Chefchaouen - Marokko
Ausblick auf Mahé - Seychellen
auf St. François - Seychellen
unter Wasser
mit dem Velo auf La Digue

Mein bestes Reise Erlebnis

Die Erg Chegaga - das unendlich scheinende Dünenmeer Marokkos

Das zauberhafte Farbenspiel im Sand, die Stille und lediglich das Knirschen des Sandes, welches durch den gemächlichen Gang der Dromedare verursacht wird. Ein Sonnenuntergang aus dem Bilderbuch über der faszinierenden Wüstenlandschaft, abends stundenlange Gespräche am Lagerfeuer unter einem atemberaubenden Sternenhimmel mit unzähligen Sternschnuppen - immer wieder ein unvergessliches Erlebnis!

 

 

 

 

Mein Lieblingsort

Mein Paradies: die Malediven!

Die Malediven haben mich seit meinem ersten Besuch verzaubert. Türkisblaues Wasser, puderfeine Sandstrände, Barfuss-Feeling, herzliche Gastfreundschaft, sensationelles Essen und eine wahnsinnig tolle Unterwasserwelt. So unterschiedlich die Inseln auch sind, hat jede seinen Reiz. Ob eine ganz kleine, einfache Insel mit unverfälschtem Malediven-Traum, den für mich einzigartigen Robinson Crusoe-Stil, Luxus pur und sich einfach verwöhnen lassen oder eine Taucher-Insel, wo die gemütlichen Schildkröten und die eleganten Mantas zu meinen Highlights gehören.

Einfach abschalten und ungezwungene Ferien geniessen - dies steht sicherlich ein Mal pro Jahr auf meiner Liste!

 

 

Meine Lieblingsunterkunft

Romantischer Barfuss-Luxus

Das kleine Juwel Milaidhoo Island auf den Malediven hat es mir angetan. Diese Postkarteninsel liegt fernab von Hektik und besticht durch aussergewöhnliche Pool Villen, ein ganz tolles Team, drei grossartige Restaurants und das Frühstücksbuffet gehört zu den besten der Malediven! Die professionelle Tauchschule und die faszinierende Unterwasserwelt runden das Angebot ab.

Den Sonnenuntergang bei einem Passionfruit-Mojito mit romantischer Livemusik geniessen, die authentische maledivische Küche auf dem Dhoni-Restaurant kennenlernen, am Hausriff Nachtschnorcheln, ein Ausflug ins Biosphären-Reservat Hanifaru Bay, um mit den Manta-Rochen zu schnorcheln - sind nur einige Erlebnisse.

Das ist für mich der Malediven-Traum schlechthin - und ich kehre gerne immer wieder zurück.

  

Manuela Modena Spezialisten-Tipps

Sundowner im Dünenmeer Marokkos

Den atemberaubenden Sonnenuntergang über den unendlich scheinenden Dünen der Erg Chegaga mit dem fantastischen Farbenspiel geniessen und dies mit einem Apéro – ein unvergessliches Erlebnis!

Abtauchen in eine andere Welt

Die Tauchgänge auf Alphonse gehören definitiv zu meinen schönsten überhaupt. Farbenfrohe Korallen, grosse Fischschwärme, eine Vielzahl an Schildkröten, die majestätischen Manta-Rochen und sogar Hammer- und Bullhaie! St. François, ein absolutes Natur-Paradies mit einer artenreichen Vogelwelt und Bijoutier - ein Traum in "weiss". Auch ist es ein absolutes Eldorado zum Angeln inkl. Fliegenfischen. Auf Alphonse selbst ist man mit dem Fahrrad unterwegs und trifft immer mal wieder auf die freilebenden Aldabra-Schildkröten. Das herzliche und familiäre Team rundet das Ferienerlebnis ab.

Das Surfer-Paradies

2,5 Flugstunden südlich von Casablanca, umgeben von der Westsahara, liegt das Paradies für Kitesurfer. Die riesige Lagune von Dakhla gehört weltweit zu den windsichersten Destinationen zum Kitesurfen und Windsurfen. Auch als Wellenreiter kommt man auf der Atlantikseite auf seine Kosten. Perfekt für ungezwungene Ferien in Surfer-Atmosphäre.

Türkisblaues Schauspiel

Unser Pilot trägt zwar eine schicke Sonnenbrille und ein weisses Hemd, dazu dunkelblaue Bermudashorts, aber geflogen wird Barfuss. Von der Lagune hebt unser Wasserflugzeug ab und wir schweben über die
paradiesische Inselwelt der Malediven. Der Flug über die einzelnen Atolle ist ein einzigartiges Erlebnis!

Das Highlight - die Migration

….ohne grosse Erwartungen sind wir diesen Morgen los, ausser hier mal ein paar Giraffen und eine weit entfernte Löwenfamilie haben wir nichts gesehen. Und dann passiert es: unzählbar viele Gnus, Zebras, Antilopen und Gazellen tauchen aus dem Nichts auf und durchqueren die Strasse. Man fragt sich immer, erkennt man die Tierwanderung überhaupt? Ja, tut man! Auf ein Mal waren alle im Safari-Fahrzeug ganz still und haben teilweise nicht einmal mehr fotografiert, sondern kamen aus dem Staunen dieses beeindruckenden Naturschauspiels nicht mehr raus. Einfach unvergesslich!

Licht Phänom Malediven

Gegen Mitternacht am Strand, den feinen Sand unter meinen Füssen, bewundere ich den funkelnden Sternenhimmel und höre dem Rauschen der Wellen zu. Kurze Zeit später macht sich das viele Plankton bemerkbar: es leuchten sogar das Meer und der Sand,
als wären die Sterne vom Himmel gefallen! Ein einzigartiges Naturphänomen - ich Glückspilz, ich kann es kaum fassen.

Kulinarische Höhenflüge

Im Herbst 2018 hat ein kleines Boutique-Hotel seine Tore auf dem grössten Weingut Nordafrikas, nähe Meknès, seine Tore eröffnet. Umgeben von Rebstöcken und dem mittleren Atlas im Hintergrund, eignet es sich um einfach mal im Hotel auszuspannen und sich vom guten Essen und im Spa verwöhnen zu lassen, die Weingüter und Olivenplantagen zu besuchen, ein Ausflug nach Rabat, Fès und Volubilis zu unternehmen oder dann aktiv unterwegs zu sein (wandern und reiten). Das Bijou ist ein absoluter Geheimtipp!

Den Giraffen und Hippos ganz nah

Angekommen in der Lake Naivasha Sopa Lodge haben wir unser Zimmer bezogen, schauen durchs Panoramafenster in den Garten und sehen bereits die ersten Giraffen. Abends regnet es in Strömen, der Ranger holt uns im Zimmer ab fürs Abendessen bzw. wir sind nur ein paar Schritte weit gekommen, bis unser Weg sich mit einer riesigen Hippo-Familie kreuzt, die wohl ebenfalls zu ihrem Abendessen unterwegs sind. Hier realisiert man wirklich, wie nah man den wilden Tieren ist!

Big Five der Unterwasserwelt

…nach dem Frühstück pack ich Maske, Schnorchel und meine Flossen und spring ins türkisblaue Wasser. Am Hausriff angekommen fühl ich mich wie in einem Aquarium, umgeben von gefühlten hunderten farbenfrohen Fischen.
Eine ganz neugierige Schildkröte ist mein Begleiter, auch ein kleiner Riffhai schwimmt ganz leise an mir vorbei. Und dann das unglaubliche Glück, auf einmal gleiten zwei beeindruckende Mantas ganz elegant vorbei.
Zurück am Strand, sehe ich sogar noch ein paar Delfine vorbeispringen. Nun fehlen mir nur noch die etwas weiter entfernten Walhaie und die Big Five sind komplett – was für eine faszinierende Unterwasserwelt!

Das beeindruckende Fès

Die grösste, bewohnte Medina der Welt Fès gehört zum UNESCO Weltkulturerbe beeindruckt mich immer wieder mit ihren  9600 Gassen. Beim Treiben durch das Labyrinth aus schmalen Gassen sowie versteckten Souks, fühlt man sich in eine längst vergangen geglaubte Zeit zurückversetzt. 

Entspannung pur!

Meine erste Massage in einem richtig, grossen und wunderschönen Spa war im Paradis Beachcomber Golf Resort & Spa und werde ich wohl nie vergessen! Die Atmosphäre, die leise Musik, die paradiesische Blütendekoration und das Geplätscher des kleinen Wasserfalls - so kann man die Seele während einer Massage richtig baumeln lassen. Seither gehört mindestens ein Spa-Besuch pro Ferien dazu für mich. Energie tanken, sich treiben und verwöhnen lassen, was gibt es besseres?

Natur Pur in Marokko

Ganz versteckt liegt dieses kleine Juwel inmitten des Nationalparks Talassemtane, ca. 30km von Chefchaouen, welcher sich über 600km erstreckt. Die kleine Eco-Lodge besteht aus Holz-Chalets, welche an die Schweiz erinnern. Im Garten findet man ganz viele, kleine lauschige Plätze, die zum Verweilen einladen und im Fluss Natur-Pools zum Baden. Ein abgeschiedenes Paradies - ideal zum Wandern und Entspannen. 

Gepardenfamilie in Tanzania

Vor Sonnenaufgang geht unsere Pirschfahrt vom Sanctuary Kusini Camp los. Unterwegs geniessen wir ein herrliches Frühstück, aber landschaftlich ist alles sehr trocken und die Chance auf Tiere ist sehr klein. Auf ein Mal biegt unser Fahrer scharf links ab, obwohl wir weit und breit nichts sehen. Und plötzlich stehen wir vor einer Geparden-Mutter mit ihren zwei Jungen. Die zwei sind erst ein paar Wochen alt und noch ganz scheu, aber auch ein bisschen neugierig. Die Mutter behält uns gut im Auge und lässt uns aber dem Familienglück zusehen. Was für ein Erlebnis!

Seychellen Aktiv

Die Seychellen bieten so viel mehr als nur schöne Strände! Als Schildkröten-Fan lohnt sich ein Ausflug früh morgens nach Curieuse um die gemütlichen Tiere ganz nah zu erleben - erstaunlich wie zutraulich sie sind. Mit dem Fahrrad auf La Digue abgelegene Strände erkunden und frischen Fisch im kleinen Restaurant Chez Jules geniessen. Oder wer es gerne etwas aktiver mag, mit dem Bus auf Mahé bis zur Tee-Fabrik und dann von dort aus ca. 50 min. ein steiler Aufstieg - oben wird man mit einer tollen Aussicht belohnt. 

Sunset Cruise mit der Dhow

Von der Barfuss-Luxus-Insel Mnemba Island Lodge, segeln wir mit einer alten Dhow gemächlich der Küste entlang. Delfine belgeiten das Boot für eine Weile und berühren beinahe unsere Füsse, während wir die Beine über die Reling baumeln lassen. Die untergehende Sonne bringt die schönsten Himmelsfarben zum Vorschein, als wir wieder in Richtung unserer Trauminsel zurücksegeln.

Marokkanische Küche

Die Lebensmittel auf dem quirligen Souk einkaufen, inklusive um die Preise feilschen - natürlich alles mit Begleitung, ist schon ein Erlebnis für sich. Anschliessend bei der Köchin zu Hause, wird jedem eine Aufgabe zugeteilt und es wird unter fachkundiger Anleitung gekocht - natürlich eine Tajine. Am Schluss geniesst jeder ganz stolz seine eigene Tajine. Eine super Möglichkeit, einen Tag in Marrakesch mal anders zu verbringen.

Malediven authentisch

Ein gemütlicher Spaziergang auf den unbefestigten Strassen, vorbei an den bonbonfarbenen Häusern und Besuch eines der kleinen Kaffeehäuser, wo ich schnell ins Gespräch verwickelt werde und mir alte Geschichten erzählt werden. 

Hoher Atlas & Berber Tradition

Von Marrakesch geht es über kurvige Strassen und Pisten ins wunderschöne Imnan-Tal, im Atlasgebirge, wo bereits unsere Esel auf uns warteten. Mit diesem Begleiter geht es durch authentische Berber-Dörfer bis zum höchstgelegenen Dorf. Hier besuchen wir eine sehr herzliche Berberfamilie und erfahren mehr über deren Lebensweise und Kultur. Nach einer sensationellen Tajine machen wir uns wieder auf den Rückweg. Diesen Ausflug abseits von Touristenpfaden kann ich wärmstens empfehlen.

1001 Nacht in Dubai

In den One&Only Mirage-Häusern erlebt man ein Mix aus Phantasie und Tradition. Die schön gestalteten Garten- und Pool-Anlagen sowie der Strand laden zum Verweilen ein, das fantastische Spa verwöhnt mit klasse Massagen und die Restaurants verwöhnen mit hervorragender Küche. Eine Hotelanlage mit wunderschöner Architektur und Arabischem Flair!

Geist & Körper traditionell

Auch in Marokko scheint nicht immer die Sonne, aber macht doch nichts! Wir nutzen die Gelegenheit und probieren das traditionelle Hammam aus. Eine ganz herzliche Berberin empfängt uns und macht die ganz klassische Hammam-Behandlung, welche zwar recht rustikal, aber auch entspannend zugleich war. Eine tolle, entspannende Erfahrung - die in Marokko einfach dazugehört!