0 Merkliste
Märchenwälder und Feuerberge

Wandern

Wanderferien auf La Réunion

Ihre Wanderschuhe werden in den Ferien auf La Réunion zu Ihren wichtigsten Begleitern, denn zu Fuss lässt sich die einzigartige Natur mit dichten Wäldern und teilweise aktiven Vulkanen am besten erkunden. Die Routen bieten genug Abwechslung für jeden Geschmack und jeden Fitnesszustand.

 

La Réunion: Wanderferien in unberührter Natur

Gut ausgeschilderte Wege und eine spektakuläre Landschaft sind die Voraussetzungen für unvergessliche Wanderferien. La Réunion hat beides: Von märchenhaften Wäldern geht es hinauf auf karge Berggipfel, rauschende Wasserfälle füllen steinerne Becken und erkaltete Lava hat bizarre Muster am Fuss der Vulkane geformt.

Über La Réunion verlaufen mehr als 900 Kilometer an Routen zum Wandern und für Trekkingtouren, darunter auch drei Fernwanderwege. Für Übernachtungen finden Sie unterwegs immer wieder einladende Hotels mit sympathischen Gastgebern. Ein authentisches La Réunion-Erlebnis nehmen Sie von Ihrer Reise aber besonders mit Aufenthalten in den zahlreichen Berg- und Wanderhütten mit nach Hause.

 

Auf La Réunion zum höchsten Punkt im Indischen Ozean

Noch mehr Gesprächsstoff liefert Ihnen ein anderes Erlebnis: Die Gipfeltour auf den Piton des Neiges ist eine echte Herausforderung. Bei 3071 Metern Höhe geht es nirgends im Indischen Ozean weiter nach oben! Wer sich den Aufstieg auf den Vulkan zutraut, wird mit einem unglaublichen Ausblick über La Réunions wilde Natur belohnt.

 

Cilaso als tolle Basis für Wandertouren

Rund um den Vulkan verteilen sich die drei Talkessel Salazie, Mafate und Cilaso im Herzen der Insel. Cilaso ist das sonnigste des Trios. Sollten Sie mit dem Mietwagen unterwegs sein, stellt Sie bereits die Anreise vor eine kleine Herausforderung, sofern Sie einen empfindlichen Magen haben. Die Strasse schlängelt sich in mehr als 400 Serpentinen über die dicht bewachsenen Berghänge. Schliesslich erreichen Sie das gleichnamige Bergdorf in Cilaso auf bereits 1220 Metern Höhe – die ideale Basis, um Ihre Umgebung zu erkunden. Je nach Jahreszeit finden Sie ausgetrocknete Flussbetten vor, deren Beschaffenheit Sie erahnen lassen, mit welcher Kraft die Wassermassen während der Zyklonsaison durchs Unterholz rasen.

 

La Réunion: ein Mekka für Outdoor-Sportler

Cilaso haben Wanderer bei weitem nicht exklusiv für sich. Das Tal ist ein Eldorado für Bergsportler aller Art, für Kletterer, für Freunde des Canyoning-Sports, für Mountainbiker und für alle, die eine ausgedehnte Trekking-Tour zu schätzen wissen. Hier können Sie auch faszinierenden Lavatunneln unter die Erde folgen. Am Ende eines kräftezehrenden Ausflugs locken Thermalquellen mit rund 30 Grad Celsius warmem Wasser, dem wegen seines hohen Calcium- und Magnesiumgehalts heilende Wirkung nachgesagt wird. Ihre müden Muskeln lockern Sie bei wohltuenden Unterwassermassagen.

Im Gegensatz zu Cilaso regnet es in Salazie relativ häufig, entsprechend üppig ist die Vegetation. Verschaffen Sie sich einen Überblick über das grüne Tal vom Piton d'Anchaing aus. Machen Sie Halt in kreolischen Bergdörfern, die von den Einheimischen mit bunten Blumen liebenswert geschmückt wurden. Ein beliebtes Ausflugsziel ist der Voile de la Mariée. Der Wasserfall ergiesst sich so strahlend weiss ins Tal, dass er an einen Brautschleier erinnert.

 

Wandern in vollkommener Abgeschiedenheit

Vollkommen isoliert liegt Mafate. Strassen werden Sie zwischen den schroffen Felsen keine finden, und sofern Sie keinen Helikopterflug buchen, bleibt Ihnen nur der Weg zu Fuss. Doch der lohnt sich. Nirgends sonst auf La Réunion finden Sie eine solche Abgeschiedenheit, nirgends sonst spüren Sie diese Ruhe und Gelassenheit, die nur eine unberührte Naturkulisse ausstrahlen kann.

 

La Réunions aktivster Vulkan: Packendes Naturschauspiel

Aufregender, wenn auch ungefährlich, geht es am Piton de la Fournaise zu. Der Vulkan im Südosten von La Réunion zählt zu den aktivsten der Erde. Anders als andere Feuerberge spuckt er sein Magma nicht in hohen Fontänen mit einem Ascheregen durch die Luft, sondern lässt es völlig unaufgeregt an die Oberfläche blubbern. Geniessen Sie das packende Naturschauspiel und beobachten Sie die orange glühenden Ströme aus der Nähe.

Auch den Foret Belouve sollten Wanderer auf der Rechnung haben. In diesem Teil des Naturparks Réunion wächst eine Reihe urzeitlicher Pflanzen, die einst überall auf der Insel vorkamen. 2007 wurde der achte Nationalpark Frankreichs eröffnet, seitdem ist das Areal äusserst beliebt für Wander- und Trekkingtouren.

Weiterlesen Ausblenden
Reisespezialist seit 1997
Über mich

Reisetipps

Beliebte Wanderreisen

Mitarbeiter Tipps

 

Steile Wände

„Sie sind eindrücklich. Erst recht, wenn man sie dann auch bezwungen hat und sich wundert, wie man dort überhaupt wandern kann. Aber es geht sehr gut und macht immer wieder Lust auf mehr. (Mafate, La Réunion)“

mehr erfahren
Stefan Schaad
Reisespezialist seit 1997
 

 

Grandiose Aussicht auf La Réunion

„Eine relativ kurze, aber dennoch lohnenswerte Wanderung oberhalb Cilaos führt einem durch üppige Vegetation zu einer Plattform, von wo aus man eine grandiose Aussicht auf die Hochebene und die umliegenden Berge geniessen...“

mehr erfahren
Sandra Muigg
Reisespezialist seit 1989