0 Merkliste

Höhepunkte Eritreas

Flagge Eritrea

Höhepunkte Eritreas

Erleben Sie dieses noch unbekannte Land und lassen Sie sich von dessen Vielfalt überraschen.

1. Tag Asmara
Ankunft in Asmara und anschliessende Stadtrundfahrt.
Ihr Hotel: Sunshine Hotel
Ihre Zimmerkategorie: Standard

2. Tag Keren
Es hat viele Kandelabrakakteen unterwegs und sehr wenig Verkehr. Vor Keren sieht man Reste des grossen italienischen Landwirtschaftsbetriebes Elaberet aus der Kolonialzeit. Die sympathische Stadt Keren ist die zweitgrösste des Landes mit ca 80 000 Einwohnern. Jeweils montags findet der grosse Kamelmarkt statt. Auch der permanente Markt, der alte Bahnhof und der Schrein in einem grossen, hohlen Baobab

3. Tag Mazawa
Rückfahrt nach Asmara auf der gleichen, aber trotzdem sehr abwechslungsreichen Strecke. Nach Asmara beginnt die spektakuläre Fahrt zur Hafenstadt Mazawa. Immer wieder bietet sich ein herrlicher Blick über die Bergwelt. Beindruckend ist die Streckenführung der Eisenbahn. Bald wird die Landschaft immer karger. Kamele suchen vereinzelt nach etwas Essbarem. Schliesslich erreichen Sie die Hafenstadt Mazawa.

4. Tag Mazawa
Mazawa besteht aus der Siedlung auf dem Festland und den beiden Inseln Taulud und Batsa. Der einst wichtige Hafen wurde in den letzten Jahren dank der Mineralien, die im Land abgebaut werden, wieder etwas bedeutungsvoller, ist aber nicht zu vergleichen mit dem wichtigsten Hafen Ostafrikas, der Mazawa einst war. Empfehlenswert ist es, sich zur Green Island übersetzen zu lassen. Zum Baden fährt man an den 10 km entfernten, sanft abfallenden Strand vom Gurgusum mit weissem Sand. Hier findet man ein Restaurant und kann Sonnenliegen mieten.

5. Tag Ady Keyh
Rückfahrt nach Nefasit, wo die Strasse nach Dekemhare abzweigt. Durch das faszinierende Hochland erreichen Sie gegen Abend den heutigen Etappenort Ady Keyh.

6. Tag Senafe / Cohaito
Die kurvenreiche Strasse führt nach Senafe und weiter zur axumitischen Stätte von Matara. Die herrliche Umgebung mit dem nahen Gebirge, machen den Besuch sehr lohnenswert. Auf der Fahrt in Richtung Asmara verlässt man die befestigte Strasse und erreicht bald Cohaito. Hier bietet sich ein herrlicher Blick in einen riesigen Canyon, der sich bis zum Roten Meer erstreckt. Besuch der Ruinenfelder von Cohaito und Wanderung für Trittsichere zu prähistorischen Hölenzeichnungen in einem nahen Canyon. Gegen Abend Ankunft in Asmara.

7. Tag Asmara
Der heutige Tag steht zum individuellen Entdecken von Asmara zur Verfügung.

8. Tag Rückreise / Verlängerung
Transfer zum Flughafen von Asmara.

Weiterlesen Ausblenden
Preise
tägliche Anreise
ab CHF 3‘070
Preis pro Person z.B. am 01.11.2018 (Doppelbelegung). Weitere Preise auf Anfrage.

Das könnte Ihnen auch gefallen